Lesedauer: 2 Minuten

Kurzmeldungen

ams-Politik 12/21

Eindringlicher Impfappell des GKV-Spitzenverbandes

01.12.21 (ams). Angesichts der aktuellen Corona-Infektionslage und vor dem Hintergrund der Debatte um eine Impfpflicht in Deutschland hat der Verwaltungsrat des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-SV) sich direkt an alle gesetzlich Versicherten gewandt. "Lassen Sie sich impfen! Die Impfung ist die stärkste und wichtigste Waffe, die wir im Kampf gegen das Corona-Virus haben", unterstreicht das oberste Gremium des GKV-SV. Die GKV sei eine starke Solidargemeinschaft, getragen von 73 Millionen Menschen, Impfen sei das Gebot der Stunde. Den Appell verbindet der Verwaltungsrat mit einer Würdigung des medizinischen Personals für seine tägliche Arbeit: Die vielen Menschen in den Kliniken, Arztpraxen und in der Pflege leisteten "Großartiges".

AOK-Kampagne zur Krebs-Prävention deutlich vorne

01.12.21 (ams). Die Leserinnen und Leser der Fachzeitschrift für Marketing, Werbung und Medien „Horizont“ haben die AOK-Kampagne "Deutschland, wir müssen über Gesundheit reden" zur "Kreation des Monats November" gewählt. Die von der neuen Leadagentur Scholz & Friends für die AOK entwickelte Dachmarkenkampagne holte im Online-Voting 54,5 Prozent der Stimmen und lässt die Konkurrenz deutlich hinter sich. Mit 42,9 Prozent landet die Hornbach-Herbstkampagne "Es kann nicht schlecht sein" auf Platz zwei. Dritter mit 1,2 Prozent wurde der Halloween-Film "Reuetuz" von Lidl. Im Mittelpunkt der AOK-Kampagne stehen TV- und Online-Spots, die vermeintlich intime Gespräche zum Thema Vorsorge und Prävention in alltäglichen Situationen zeigen.

Antibiotika "umsichtiger" verordnen

16.11.21 (ams). Die AOK verstärkt ihren Kampf gegen wachsende Gesundheitsgefahren durch resistente bakterielle Erreger. Eine neue Arbeitshilfe der AOK soll Arztpraxen dabei helfen, den Einsatz von Antibiotika auf ein sinnvolles Maß zurückzufahren. Die Arbeitshilfe ist Bestandteil des Qualitätsindikatoren-Systems für die ambulante Versorgung (QISA) von AOK-Bundesverband und dem Göttinger Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen (aQua). „Wir müssen verhindern, dass unsere stärksten Waffen im Kampf gegen komplizierte Infektionen immer stumpfer werden“, erläutert Dr. med. Gerhard Schillinger, Leiter des Stabs Medizin im AOK-Bundesverband.


Zum ams-Politik 12/21