ams-Politik 05/22: "Es ist eher fünf nach zwölf"

(19.05.22) Seit gut 100 Tagen ist die neue Aufsichtsratsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Dr. Susanne Wagenmann, im Amt. Im Podcast des AOK-Medienservice (ams) zieht die Arbeitgebervertreterin eine erste Bilanz. Gemeinsam mit ihrem Sozialpartner von der Versichertenseite, Knut Lambertin, spricht Wagenmann über die Besetzung von Regierungskommissionen, wenig konkrete Reformpläne des Bundesgesundheitsministers, und dringend notwendige Strukturreformen. Weitere Themen in der Maiausgabe: Ein fehlender Ordnungsrahmen fürs ambulante Operieren und niedrigere Sterberaten in zertifizierten Krebszentren.

Maiausgabe 2021

ams-Politik 04/22: Bessere Regeln fürs ambulante Operieren

(20.04.22) Ein Gutachten des Iges-Instituts sieht Potenzial für mehr ambulante OPs in Deutschland. Aus Sicht des AOK-Bundesverbandes ist das "ein wichtiger erster Schritt“ zu einer effizienteren Gesundheitsversorgung. Allerdings seien finanzielle Anreize für Leistungserbringer allein unzureichend, sagte die Vorstandsvorsitzende Dr. Carola Reimann dem AOK-Medienservice (ams) und forderte gesetzliche Nachbesserungen für eine sektorenübergreifende Versorgungsplanung. Weitere Themen der aktuellen Politikausgabe des ams: Der Krankenhaus-Report 2022 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und AOK-Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine.

Aprilausgabe 2022

ams-Politik 03/22: Teure Reformagenda

(30.03.22) Auf zusätzliche zehn Milliarden Euro summieren sich die Reformpläne, die die Bundesregierung laut Koalitionsvertrag kurzfristig umsetzen will. Darauf wies die Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Dr. Carola Reimann, kürzlich in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) hin. Reimann fordert vom Bund "flankierende Maßnahmen", um die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung für 2023 sicherzustellen. Weitere Themen der aktuellen Politikausgabe des AOK-Medienservice (ams): Zähes Ringen um die Pflegebudgets in Kliniken und ein überholtes Arzneimittel-Privileg.

Märzausgabe 2022

ams-Politik 02/22: Gesundheitspolitische Reformagenda

(22.02.22) Die Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Carola Reimann, bekräftigt die AOK-Forderung nach einem „3+1-Gremium“ zur regionalen, sektorenübergreifenden Versorgung und kritisiert die wachsende Vergütung außerhalb vereinbarter Budgets im ambulanten Bereich. Weitere Themen der aktuellen Politikausgabe des AOK-Medienservice (ams): Der Heilmittelbericht 2021/22 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und die EU-Bemühungen um eine bessere Krisenprävention im Gesundheitssektor.

Februarausgabe 2022

ams-Politik 01/22: Mehr Spielraum für die Pflegekassen

(26.01.22) Mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Pflegekassen fordert die neue Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Carola Reimann. Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels "darf nicht weiter auf die gestalterische Kompetenz der Kassen verzichtet werden", sagte Reimann im ersten Interview nach ihrem Amtsantritt zu Beginn des Jahres. Weitere Themen der aktuellen Politikausgabe des AOK-Medienservice (ams): eine ausführliche Bewertung des Koalitionsvertrages der Ampel, Transparenz bei komplexen OPs und mehr Befugnisse für die EU-Arzneimittelagentur (EMA).

Januarausgabe 2022

ams-Politik 12/21: Beitragsbemessungsgrenze bleibt 2022 konstant

(17.12.21) Wer gesetzlich pflege- und krankenversichert ist, muss 2022 wie schon 2021 auf ein Jahreseinkommen bis zu 58.050 Euro Beiträge zahlen. Das entspricht monatlich 4.837,50 Euro. So steht es in der "Verordnung für die Sozialversicherungs-Rechengrößen 2022". Auch die Versicherungspflichtgrenze, bis zu der jeder sich gesetzlich versichern muss, liegt weiterhin bei einem Jahreseinkommen von 64.350 Euro. Weitere Themen der Dezemberausgabe: Entwicklungen auf dem Arzneimittelmarkt, Impfen, Klima und Gesundheit.

Dezemberausgabe 2021

ams-Politik 11/21: Qualitätsunterschiede in Kliniken

(16.11.21) Als "sehr beharrlich" bezeichnet Christian Günster, Leiter des Bereichs Qualitäts- und Versorgungsforschung im Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), die "erheblichen Unterschiede" zwischen den Krankenhäusern in der Qualität bestimmter Behandlungen. Dies zeige sich in den jüngst aktualisierten Qualitätsauswertungen auf Basis von AOK-Routinedaten, sagte Günster im Interview mit dem AOK-Medienservice (ams). Außerdem: Die wichtigsten Ergebnisse des Arzneimittel-Kompass'.

Novemberausgabe 2021

ams-Politik 10/21: Schleppende Krebsvorsorge

(22.10.21) Im Zuge der Corona-Pandemie sind die Teilnahmequoten bei Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung zurückgegangen. Aber auch davor seien die Zahlen in Teilen unbefriedigend gewesen, sagt der Leiter des Stabs Medizin im AOK-Bundesverband, Dr. Gerhard Schillinger, im Interview mit dem AOK-Medienservice (ams). Weitere Themen der Oktoberausgabe: Der Bundeszuschuss zum Gesundheitsfonds und die AOK-Transparenzberichte.

Oktoberausgabe 2021

ams-Politik 09/21: Brennpunkt Pflege

(20.09.21) Mit der Initiative "Pflege.Kräfte.Stärken" baut die AOK ihre Angebote der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in der Pflege aus. Sie reagiert damit unter anderem auf die hohen Belastungen durch die Corona-Pandemie in Pflegeeinrichtungen und -diensten. Laut Fehzeiten-Report 2021 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) kamen die knapp 660.000 bei der AOK versicherten Pflegekräfte 2020 im Durchschnitt auf 25,4 AU-Tage, 6,1 Fehltage mehr als im Durchschnitt aller AOK-Mitglieder. Weitere Themen der Septemberausgabe des AOK-Medienservice (ams): Eckpunkte für eine Klinik-Strukturreform und ein Blick auf die Fehlzeiten in der Pandemie insgesamt.

Septemberausgabe 2021

ams-Politik 08/21: Die größten Reformbaustellen

(10.08.21) Am Ende dieser Legislatur hat die Große Koalition wichtige Reformbaustellen hinterlassen. "Die GKV-Finanzen dauerhaft ins Lot zu bringen ist auf jeden Fall die dringlichste Aufgabe nach der Bundestagswahl", betont Kai Senf, Politikchef des AOK-Bundesverbandes im Interview mit dem AOK-Medienservice (ams). Die Zeiten, in denen Beitragsgelder ohne spürbaren Nutzen verteilt werden könnten, seien vorbei. Weitere Themen: Impfquoten beim Klinikpersonal und aktuelle Ausbildungszahlen in den Pflegeberufen.

Augustausgabe 2021

ams-Politik 07/21: "Wir brauchen mehr Transparenz zur Pflegequalität"

(20.07.21) Während der Corona-Pandemie ist die Sterblichkeit in Pflegeheimen um bis zu 80 Prozent gestiegen. Der AOK-Medienservice sprach mit der Leiterin des Forschungsbereichs Pflege im Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), Dr. Antje Schwinger über Gründe und Konsequenzen. Weitere Themen der Juliausgabe des ams-Politik sind Folgeerkrankungen und Fehlzeiten nach Klinikaufenthalt mit Covid-19 und der Durchbruch bei der Nutzenbewertung neuer Gesundheitstechnologien auf EU-Ebene.

Juliausgabe 2021

ams-Politik 06/21: Klima und Gesundheit

(25.06.21) Auf höhere Durchschnittstemperaturen kann sich der Mensch einstellen. "Extreme Wetterereignisse können jedoch die Atmung, das Herz-Kreislaufsystem und die Psyche beeinflussen", sagte Klima-Expertin und Epidemiologin Alexandra Schneider dem AOK-Medienservice (ams). Sie fordert daher ein umfassendes Konzept, das Maßnahmen auf breiter gesellschaftlicher Ebene. Weitere Themen der Juniausgabe die gerade noch verabschiedete Pflegereform und überproportionale AOK-Rückzahlungen an den Gesundheitsfonds.

Juniausgabe 2021

ams-Politik 05/21: Saarland beim Pflege-Eigenanteil an der Spitze

(20.05.21) In den vergangenen gut zwei Jahren ist der Eigenanteil für Pflegebedürftige in der stationären Pflege im Bundesdurchschnitt um etwa 300 Euro gestiegen: von 1.841 Euro auf 2.139 Euro monatlich. Auffällig bleiben große regionale Unterschiede. Die Spanne reicht von 1.500 Euro in Sachsen -Anhalt bis zu 2.631 Euro im Saarland. Weitere Themen der aktuellen Politikausgabe des AOK-Medienservice (ams): Die Selbstverwaltung der AOK zur Pflegereform und die Preisbildung für "Apps auf Rezept".

Maiausgabe 2021