vorlesen

AOK-Bundesverband: Vorstandsriege komplett

(17.03.16) Jens Martin Hoyer ist neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. Der Aufsichtsrat des Verbandes wählte den 48-Jährigen am Donnerstag (17. März) einstimmig zum Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Martin Litsch. Damit ist der Geschäftsführende Vorstand des AOK-Bundesverbandes wieder komplett. Der studierte Volkswirt wird sich im AOK-Bundesverband vor allem um die Bereiche Finanzen und Controlling kümmern.

Fritz Schösser, alternierender Aufsichtsratsvorsitzender der Versichertenvertreter, stellte fest: "Mit Jens Martin Hoyer kommt ein erfahrener Finanzstratege an Bord, der sich im AOK-System und in der gesetzlichen Krankenversicherung bestens auskennt." Und Volker Hansen, alternierender Aufsichtsratsvorsitzender der Arbeitgeberseite, ergänzte: "Wir haben ein starkes Vorstandsteam beisammen, das sich gut ergänzt und für uns wertvolle Arbeit leisten wird."

Jens Martin Hoyer ist im AOK-Bundesverband kein Unbekannter: Von 1999 bis 2002 leitete er dort zuerst den Bereich Krankenhausverhandlung, dann die Disease-Management-Programme. Ab 2002 steuerte er als Geschäftsführer Change Management diverse Fusionsprozesse und Konsolidierungsprojekte im AOK-System sowie das Haftungs- und Risikomanagement. 2008 wechselte Hoyer zur Techniker Krankenkasse nach Hamburg, wo er die Leitung der Bereiche Unternehmensentwicklung und Controlling übernahm.

Jens Martin Hoyer hat in Münster Volkswirtschaft studiert. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

(Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 17.03.16)