vorlesen

ams-Politik 05/18

ams-Grafik: Ärztestatistik - Nachwuchs

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stößt in der eigenen Regierungskoalition nicht auf ungeteilte Zustimmung für sein erstes Gesetzesprojekt. Auch der AOK-Bundeverband hat kritische Anmerkungen. Insbesondere hinsichtlich der rückwirkenden Abwicklunge obligatorischer Anschlussversicherungen und dem geplanten Zwang zur Senkung des kassenindieviduellen Zusatzbeitrages.

Die Rückkehr zur vollständigen paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge ist ein Ziel des GKV-VEG. Welche Einkommensanteile beitragspflichtig sind, ist abhängig vom Status des Versicherten.

Mit einem Drei-Stufen Konzept knüpft der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die Vergütung in der Notfallversorgung an bestimmte medizinische Anforderungen und Qualitätsstandards.

Außerdem: Die EU-Kommission will vorhandene Plattformen stärker koordinieren und die finanzielle Förderung entsprechender Projekte ausweiten.