vorlesen

Zuzahlungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)

ams-Grafik

12.04.18 (ams). Knapp vier Milliarden Euro haben private Haushalte 2017 zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zuzahlen müssen. Das zeigen die aktuellen Auswertungen der vorläufigen GKV-Finanzergebnisse. 2016 lag die Summe knapp 100 Millionen Euro oder rund 2,6 Prozent niedriger als 2017. Die meisten Zuzahlungen mussten gesetzlich Versicherte zu Arzneimitteln leisten: etwas mehr als 2,2 Milliarden Euro. Auf diesen Bereich entfällt auch fast die Hälfte der Steigerung. Insgesamt ist das Niveau der Zuzahlungen unter anderem wegen der Abschaffung der Praxisgebühr ab 2013 gesunken.


Zum ams-Politik 04/18