vorlesen

„Nicht jedes Krankenhaus kann alles gleich gut ...

ams-Zitat: Rainer Striebel, Vorstandsvorsitzender der AOK PLUS, in "weiter.gehen > AOK-Positionen zur Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl 2017"

Foto: Rainer Striebel, Vorstandsvorsitzender AOK PLUS

Rainer Striebel

15.09.17 (ams) ... Aber Patienten wollen eine optimale Behandlungsqualität. Dass Menschen ein paar Kilometer mehr in Kauf nehmen, wenn eine für sie bessere Therapie damit einhergeht, zeigt eine Befragung der AOK. Dieses Ziel wird durch Spezialisierung und eine damit verbundene zentralisierte Versorgung erreicht. Eine Lösung in Sachsen für adipös Erkrankte setzt Maßstäbe. Sektorengrenzen, die unterschiedlichste Behandlungsergebnisse zur Folge hatten, wurden überwunden. Vier hoch spezialisierte Kliniken versorgen seit 2013 die Patienten konservativ, operativ sowie in der Nachsorge. Individuell abgestimmte Therapieverfahren und die direkte Einflussnahme auf die Patientencompliance schaffen bessere Ergebnisse. Vorteil: Unnötige Operationen werden vermieden. Die beteiligten Krankenhäuser haben Planungssicherheit. Alle anderen Kliniken verweisen in die spezialisierten Einrichtungen. Ergebnis: Nach mehr als drei Jahren sinken die Operationszahlen.

Die Website zur Bundestagswahl 2017:

www.gesunde-wahl.de

Zahlen, Fakten und Positionen

Die Patienten profitieren von höherer Qualität, die Krankenhäuser von verlässlichen Strukturen und die Versichertengemeinschaft von der Effizienz.“


Zum ams-Politik 09/17