vorlesen

‚Kleiner’ Unterschied

ams-Grafik: Beitragsspanne in der GKV

Die Beitragssatzschere in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) klafft seit Einführung des Morbi-RSA weniger weit auseinander als davor. Betrug der Unterschied zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Kassen-Beitragssatz 2008 noch 5,2 Prozentpunkte (11,3 % – 16,5 %), waren es im August 2017 nur 1,5 Prozentpunkte (14,9 % – 16,4 %). Dabei ist die Beitragshöhe nicht zwingend abhängig von der Kassenart. Sowohl die aktuell preiswerteste als auch die teuerste Kasse kommen aus dem Lager der Betriebskrankenkassen (BKK).


Zum ams-Politik 08/17