vorlesen

Scheinlösung Umsatzschwelle

ams-Grafik

11.08.16 (ams). Bei 250 Millionen Euro liegt laut Referentenentwurf zum Arzneimittelversorgungs-Stärkungsgesetz (AM-VSG) künftig eine Umsatzschwelle für Medikamente im ersten Jahr nach Zulassung. Im Eckpunktepapier (siehe auch ams-Politik 07/16) wurde noch keine Zahl genannt. Zu hoch, sagt der AOK-Bundesverband. Denn nur drei von 95 Arzneimitteln haben seit 2011 diese Grenze übersprungen. 97 Prozent der Neuzulassungen wären gar nicht erfasst worden.


Zum ams-Politik 08/16