vorlesen

ams-Politik 02/16

ams-Grafik: Pflege bleibt weiblich

Der "Neue" stellt sich vor: Kai Senf. Am 1. Februar 2016 hat er offiziell die Geschäftsführung des Bereichs "Politik und Unternehmensentwicklung" im AOK-Bundesverband übbernommen. Ein gutes halbes Jahr hatte Senf den Bereich bereits kommissarisch geleitet. Dem ams-Politik hat er In der Februarausgabe er sein erstes Interview im neuen Amt gegeben. Senf spart nicht mit Kritik am Reformpaket der Großen Koalition und spricht von einer Wette auf die Zukunft: "Der Widerstand insbesondere der Krankenhausfunktionäre ist groß. Krankenkassen und Beitragszahler gehen aber schon heute finanziell in Vorleistung." Versorgungsstrukturgesetz, Prävention, E-Health-Gesetz seien weitere Beispiele für  den expansiven Ausgabenkurs der Bundesregierung ohne spürbaren Mehrwert für Patienten, Versicherte und Beitragszahler. Weitere Themen sind die Pflegereform vor ihrem letzten Akt, der Deutsche Pflegetag im März und die Verlängerung des Preismoratoriums für patentfreie und für festbetragsfreie Arzneimittel.

ams-Politik 02/16