Verrechnungsstellen, privatärztliche

sind eingetragene Vereine, die als ärztliche Selbsthilfeeinrichtungen die Rechnungserstellung für Behandlungen von Privatpatienten und gesetzlich oder privat versicherten Patienten im Rahmen der Selbstzahlerleistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) bzw. der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) vornehmen.

Derzeit gibt es in Deutschland 14 regionale privatärztliche Verrechnungsstellen mit mehr als 38.000 Ärzten als Mitgliedern, die in einem Dachverband zusammengeschlossen sind. Im Gegensatz zu gewerblichen Verrechnungsstellen arbeiten die im Verband organisierten Verrechnungsstellen nicht gewinnorientiert.
 

www.pvs-verband.org