GKV-Arzneimittelindex

Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) analysiert im GKV-Arzneimittelindex seit 1980 den deutschen Arzneimittelmarkt. Die Experten des WIdO veröffentlichen damit regelmäßig pharmakologische Klassifikationen sowie die zugehörigen Methoden (Anatomisch-therapeutisch-chemische Klassifikation mit Tagesdosen für den deutschen Arzneimittelmarkt) und erstellen Analysen zu ökonomischen und pharmakoepidemiologischen Fragestellungen im GKV-Arzneimittelmarkt. Hierzu zählen regelmäßig die Preisentwicklung sowie Marktanalysen wie zum Beispiel Auswertungen nach therapeutischen Arzneimittelgruppen, Arztgruppen sowie Alter und Geschlecht der Versicherten. Der GKV-Arzneimittelindex stellt darüber hinaus die Datengrundlage für den jährlich erscheinenden Arzneiverordnungs-Report zur Verfügung.

Ziel dieser differenzierten Auswertungen ist es, durch erhöhte Transparenz auf dem Arzneimittelmarkt zu einer therapie- und bedarfsgerechten sowie wirtschaftlichen Arzneimittelversorgung beizutragen, Daten für die Forschung zu sammeln sowie der Politik unter anderem Entscheidungsgrundlagen zu bieten. Die Arbeiten werden von einem Beirat begleitet, in dem alle relevanten Institutionen von Krankenkassen, Apotheken und Ärzten vertreten sind.

www.wido.de/gkv-arzneimittelindex
www.wido.de/atc-klassifizierung