vorlesen

G+G-Blickpunkt – Der gesundheitspolitische Newsletter

Oktober 2016

Titel: G+G- Blickpunkt 01/17 - kh

Neue Jahre starten im Allgemeinen mit Erwartungen, sogenannte "Superwahljahre" im Besonderen. Und so formulieren die die gesundheitspolitischen Akteure ihre Wünsche an künftig neue oder zumindest neu gewählte Regierungen. 2017 wird ja nicht nur im Bund gewählt, sondern auch im Saarland, in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten aller Bundesländer.

Apropos Wahljahr: Ein Thema scheint bereits gesetzt. Es geht um die staatliche Beihilfe zur Gesundheitsversorgung von Beamten. Eine Studie des IGES Instituts für die Bertelsmann-Stiftung liefert den Gesprächsstoff und ruft auch die Befürworter einer Bürgerversicherung auf den Plan.

Für Aufsehen sorgt auch die SPD in Person des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Prof. Dr. Karl Lauterbach. Die Sozialdemokraten können sich wohl nun doch vorstellen, unter gewissen Bedingungen den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln zu verbieten.

G+G-Blickpunkt abonnieren

Blickpunkt-Ausgaben 2016



 

Blickpunkt-Ausgaben 2015