vorlesen

Dossierstempel

Selbsthilfe

Selbsthilfe-Fachtagungen des AOK-Bundesverbandes

Der AOK-Bundesverband ist Ansprechpartner für bundesweit tätige Selbsthilfeorganisationen und die Umsetzung der Selbsthilfe-Förderung (Paragraf 20h Fünftes Sozialgesetzbuch/SGB V). Seit 2005 veranstaltet der AOK-Bundesverband einmal im Jahr eine Fachtagung zu Themen, die für die Selbsthilfe von besonderem Interesse ist - von den besonderen Problemen für Kinder suchtkranker Eltern über neue Herausforderungen und Möglichkeiten durch neue Medien bis hin zur Frage des Generationenwechsels in der Selbsthilfe. Die Tagungen mit Experten aus Wissenschaft und Praxis organisiert der AOK-Bundesverband als Ansprechpartner für bundesweit tätige Selbsthilfeorganisationen. Außerdem ist er für die Umsetzung der Selbsthilfe-Förderung zuständig.

Selbsthilfe-Fachtagung 2016: Multikulti in der Selbsthilfe - AOK will Gesundheitskompetenz von Zuwanderern stärken

Im Fokus der Fachtung "Multikulti in der Selbsthilfe: AOK will Gesundheitskompetenz von Zuwanderern stärken" am 25. November 2016 ging es um die Selbsthilfe für und von Menschen mit Migrationshintergrund. Selbsthilfe könnte so auch eine Vorreiterrolle in der Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte in die Gesundheitsförderung übernehmen, hieß es auf der Tagung.

Selbsthilfe-Fachtagung 2015: Selbsthilfe - (K)eine Frage des Alters?

Bei der Veranstaltung am 20. November 2015 unter dem Motto "Selbsthilfe - (k)eine Frage des Alters?" standen junge chronisch Kranke im Zentrum. Dabei wurde thematisiert, wie man sie für die Selbsthilfearbeit gewinnen und alte und junge Betroffene und Aktive vereinen kann.

Selbsthilfe-Fachtagung 2014: Familie im Fokus

"Familie im Fokus - wie sich Unterstützungsangebote ausbauen lassen", unter diesem Motto stand die Selbsthilfe-Fachtagung 2014 des AOK-Bundesverbandes. Auf der Tagung am 12. Dezember erörterten Multiplikatoren der Selbsthilfe gemeinsam mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Krankenkassen, wie sich die Situation von Familien mit chronisch kranken und behinderten Kindern durch zusätzliche Unterstützung verbessern lässt. Basis war eine aktuelle Studie des Kindernetzwerks zur Situation von Familien mit chronisch kranken und behinderten Kindern.


Zur Dossier-Übersicht